Samenvatting

CoP's sind eine Art „Keimzelle“ (North 2000) lebendigen Wissensaustausches und der
anwendungsorientierten Interpretation von Informationen. In enger Anbindung an die konkreten
Arbeitsprozesse wird in den „Praxisgemeinschaften“ an möglichen Verbesserungen „getüftelt“,
wobei der Austausch mit anderen Abteilungen gesucht wird. Als personengebundene Ressource
erscheint jedoch vielen Beschäftigten das Teilen von Wissen als brisant. Aussagen wie "Wissen ist
Macht. Mein Wissen teile ich nicht!" "Das ist doch das Einzige, was ich an Kapital habe!" finden
sich häufig, wenn es darum geht, Instrumente des Wissensmanagements in das Unternehmen
einzuführen. .....................

Weblink





Een ogenblik geduld a.u.b.